zur Startseite des Kalenderlexikons Mittelamerika
  
StartseiteImpressumNutzungshinweisQuellenLinksE-Mail
Wohin?
Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör
bitte wählen Sie:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z *
Stichwortsuche:
Stichwortsuche

 

Besonders die Maya hatten mindestens seit dem 3. oder 4. Jahrtausend v. Chr. eine außerordentlich vielgestaltige astronomische Entwicklung. Viele Beobachtungen sind uns überliefert. Die synodischen Umlaufszeiten der Planeten, die Periodizitäten der Finsternisse usw. waren sehr genau bekannt.

Auch die Inka-Astronomie im alten Peru war zum Teil sehr weit entwickelt. Die synodische Umlaufszeit der Planeten kannte man mit beachtlicher Genauigkeit.

Kalender:
Von den Indianerhochkulturen in Mittelamerika wurde ein Ritualkalender mit einem Zyklus von 13 * 20 Tagen (Tzolkin-Periode) mit einem Sonnenjahr von 18 Monaten zu je 20 Tagen plus 5 (als unheilvoll angesehener) Tage kombiniert. Daraus ergab sich ein 52jähriger Zyklus. Eine durchgängige Jahreszählung gab es im allgemeinen nicht. Nur die Maja zählten Jahre beginnend am 6.9.3114 v. Chr in Einheiten von 'Kin' (1 Tag), 'Uinal' (20 Tage), 'Tun' (360 Tage = 18 Uinal), 'Katun' (7200 Tage = 20 Tun) und 'Baktun' (144000 Tage = 20 Katun).


ZurückZurück zum Anfang der Seitezum Anfang der Seite
 Startseite Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör  

© 2000..2017 by Thomas Melchert

... benötigte Zeit zum Erstellen der Seite: 0,02 Sekunden ...